Purple Hearts hpmusic
Main Menu
Home
Downloads
News
Tips&Tricks
Songs
Articles
Good Links
Contact
Impressum
Who's Online
We have 54 guests online
Search
Tipp Nr. 1 PDF Print
Tuesday, 19 October 2004
Das Abspielen von am Keyboard aufgenommenen MIDI-Dateien mit Cakewalk über MIDI-Out zum Keyboard

Wenn wir eine mit dem Keyboard aufgenommene MIDI-Datei mit Cakewalk abspielen, werden wir gefragt, ob Cakewalk die SysEx senden soll. Wir sollten dem zustimmen, da die SysEx von uns bei der Songaufnahme gewählte Sound-Effekte am Keyboard einstellen. Es gibt dabei jedoch Probleme. Die Keyboards legen in den Midi-Dateien spezielle SysEx ab, die den Start und das Beenden der automatischen Begleitung veranlassen und auch sonstige Einstellungen verändern. Zum Beispiel:

"F0 43 60 7A F7" Keyboard Start
"F0 43 60 7D F7" Keyboard Stop

Da wir diese SysEx vor dem eigentlichen Song-Start senden, wird unmittelbar danach die am Keyboard eingestellte Begleitung gestartet, die mit dem Song nichts zu tun hat.

Diese Unschönheit kann durch Löschen dieser SysEx beseitigt werden. Mit Sequenzer-Software, z.B. Cakewalk ist das ohne Weiteres durchgeführbar. Noch einfacher geht das mit meinem Programm PSRUTI.

Die MIDI-Datei enthält noch andere SysEx, die den Zustand von INTRO, MAIN und ENDING beeinflussen. Die Beschreibung ist im Handbüchern nachzulesen. Diese SysEx werden vor der ersten Note und auch später beim Umschalten der Begleitung gesendet. Sie sollten ebenfalls entfernt werden. Ich selbst lösche grundsätzlich alle SysEx "F0 43 6. ...", "F0 43 7E ..." und "F0 43 73 ...".